Diebstahlprävention

 

Diebstahlschutz

Da es leider in den vergangenen Jahren immer wieder zu Sachbeschädigungen, Einbrüchen und Diebstählen am Sportplatz sowie im Sportlerheim gekommen ist, sahen wir uns gezwungen einige Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Das Sportlerheim wird natürlich nicht rund um die Uhr von Sportlern benutzt, weswegen wir Vorkehrungen treffen mussten, welche uns in dieser Zeit vor weiteren Vorfällen schützen sollen. Da es aber auch zu Zwischenfällen während des Trainings- und Spieletriebes kam, sind auch die Mannschaften angehalten ein paar Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Während der Nutzung des Geländes durch unsere Mannschaften sollten Trainer, Betreuer und Spieler auf folgende Dinge achten:

– Lasst keine Wertgegenstände (Handys, Geldbörsen, elektronische Geräte, etc.) unbeaufsichtigt in den Kabinen liegen.

– Das Gebäude sollte nach Möglichkeit immer abgeschlossen sein, wenn es nicht benötigt wird

– Achtet auf Fremde und unbekannte Personen, welche in den Kabinen nichts zu suchen haben

 

Sicherheitsvorkehrungen vom Verein

– Es befinden sich keine Einnahmen, Kassen, etc. in dem Gebäude

– Es werden keine teuren Wertgegenstände (vorallem elektronische Geräte) im Sportlerheim gelagert

– Schränke, Trainingsutensilien, Materialien einzelner Mannschaften werden durch zusätzliche Schlösser verriegelt

– Nur befugte Trainer, Betreuer und Offizielle haben einen Schlüssel zu den Räumlichkeiten (dieser darf unter keinen umständen ohne Erlaubnis nachgemacht werden)

 

Zusätzliche Videoüberwachung

Videoüberwachung

In den vergangen Jahren häuften sich die Meldungen, dass vorallem Nachts in diverse Fußballheime im Kreis eingebrochen wurde. Auch wir blieben 2014 nicht davon verschont. Obwohl auch damals sowie bis heute, kaum Beute gemacht werden konnte, ist es trotzdem ärgerlich, wenn es zu Sachbeschädigungen z.B. durch eingeschlagene Scheiben und mutwillige Zerstörung kommt. Aus diesem Grund haben wir uns im Jahr 2014 dazu entschieden die Räumlichkeiten sowie das umliegende Vereinsgelände durch das anbringen von Überwachungskameras vor solchen Dingen zu schützen. Die Überwachungsanlage, welche nun rund um die Uhr für Sicherheit sorgt, wurde in vielen Bereichen installiert und läd das aufgezeichnete Material direkt in eine Cloud, sodass ein nachträgliches Löschen der Beweise unmöglich ist. Es werden selbstverständlich keine Duschen oder Umkleidekabinen videografiert, hier sind die Mannschaften selbst für ihre sichere Aufbewahrung ihrer Gegenstände verantwortlich